Die Anwaltskanzlei Siemon ist im Jahr 1995 gegründet worden. Sie hat Ihren Ursprung in Düsseldorf aber auch in den Neuen Bundesländern, da in den ersten Jahren die Aufgabenerledigung im hohen Umfang in Sachsen und in Thüringen erfolgt ist. Dies geschah vor dem Hintergrund der Wiedervereinigung und der in den Neuen Bundesländern sich ergebenen Chancen für Insolvenzverwalter. Zu diesem Zeitpunkt galt in den westlichen Bundesländern noch sehr häufig das System der geschlossenen Bewerberlisten bei den zuständigen Gerichten, das sich später aufgelöst hat. Im Zeitraum von 2005 bis 2010 verlagerte sich aus diesem Grund das Haupttätigkeitsfeld der Kanzlei nach NRW. Heute finden zwar auch noch Bestellungen in Sachsen und Thüringen statt, die sind allerdings von untergeordneter Bedeutung für die Arbeitsauslastung der Kanzlei. Aufgrund dieser historischen Entwicklung ist die Kanzlei seit Gründung in der Lage gewesen standortübergreifend Insolvenzverfahren zu bearbeiten. Wir haben hierzu ein spezielles Know How entwickelt, was uns zu Gute gekommen ist, nachdem die Heimatgerichte weggebrochen sind. Heute ist es so, dass Insolvenzverwalter über viele Standorte hinweg – oft über große Regionen und Entfernungen- ihre Arbeit erledigen. Dies ist heute durch die Unterstützung sehr professioneller elektronische Systeme optimal möglich. Die Anwaltskanzlei Siemon hat hier in den letzten 30 Jahren bewiesen, dass Sie sich den technischen und rechtlichen Anforderungen sowie der Veränderung des Marktes sehr gut gestellt und angepasst hat. Dies hat im Ergebnis dazu geführt, dass Rechtsanwalt Klaus Siemon seit Jahren zu den meist bestellten Verwaltern Deutschlands gehört.

Oft war er in der Gruppe der ersten fünf der meist bestellten Insolvenzverwalter. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir nahezu ausschließlich durch Insolvenzgerichte bestellt werden und nicht durch Vorschläge von Gläubigervertretern, Beteiligten oder Schuldnervertretern, sondern die Anwaltskanzlei Siemon- Rechtsanwalt Klaus Siemon- wird bestellt, weil die Insolvenzgerichte der Meinung sind, dass er dem Verfahren optimal gerecht wird. Das ist letzten Endes ein wichtiges Qualitätsmerkmal, weil die Gerichte eben der objektivste und wertneutralste Qualitätsmesser in diesem gesamten System sind. Rechtsanwalt Klaus Siemon wird von 10 bis 16 Insolvenzgerichten in 4 Bundesländern bestellt. NRW stellt den Schwerpunkt mit den Gerichten in Essen, Köln und Düsseldorf dar. Aber es gibt viele weitere sehr wichtige Gerichte für die Kanzlei, die rund um die bestehenden Standorte der Kanzlei liegen. Es finden Bestellungen in Thüringen, Sachsen aber auch in Hessen statt.